Kochen und Backen

Rezept für meine “Riesen – Windbeutel”

Rie­sen­wind­beu­tel
Ein süßer Traum!
Zutaten:

1/8 l Was­ser,
100 g But­ter
1 Pri­se Salz
125 g Mehl
4 gan­ze mit­tel­gro­ße Eier,
1/2 Tee­löf­fel Backpulver

Zum Fül­len:
1/2 l Schlag­sah­ne,
auf dem Boden Prei­sel­bee­ren aus dem Glas

Zum Bestreu­en:
Puder­zu­cker

Brandteig herstellen:

Was­ser, But­ter und Salz in einem Topf zum Kochen brin­gen. Das Mehl, ver­mischt mit Back­pul­ver (TRICK!), auf ein­mal zuge­ben und zu einem glat­ten Kloß abrüh­ren, dann vom Herd neh­men.
Nach und nach die gan­zen Eier dazu rüh­ren und dann erkal­ten las­sen.
Der Teig soll­te lang­sam von einem Löf­fel nach unten flie­ßen.
Auf ein gefet­te­tes Back­blech mit dem Tee­löf­fel oder mit dem Sup­pen­löf­fel klei­ne oder grö­ße­re Häuf­chen set­zen, mit dem Löf­fel klei­ne Spit­zen nach oben zie­hen, und sofort backen.
Die Back­zeit beträgt, je nach Grö­ße der Wind­beu­tel, cir­ca 30–45 Minu­ten, bei 200 °C.
Wich­tig: wäh­rend der ers­ten 10–15 Minu­ten soll­te man die Back­röh­re nicht öff­nen, da sonst die Wind­beu­tel in sich zusam­men­fal­len.
Nach dem Erkal­ten die Deckel­chen abschnei­den, die Wind­beu­tel mit Sah­ne fül­len, den Boden je nach Geschmack, mit Prei­sel­bee­ren, oder ande­rer Mar­me­la­de, mit Vanil­le­creme oder mit Schlag­sah­ne, ver­mischt mit Pul­ver­kaf­fee, bestrei­chen.
Abschlie­ßend wer­den die Wind­beu­tel mit Puder­zu­cker bestreut.
Guten Appe­tit!